Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) / Jahrespraktikanten

Das FSJ bietet jungen Menschen zwischen 16 und 26 Jahren die Chance, sich mit dem Berufsbild der Altenpflege vertraut zu machen. Durch die Einbettung in das Gesetz zur Förderung von
Jugendfreiwilligendiensten (JFDG) besteht eine umfassende gesetzliche Grundlage.

Das FSJ bietet:

  • eine Chance, seine Persönlichkeit weiterzuentwickeln,
  • die Begegnung mit Menschen,
  • das Erfahren von Gemeinschaft, die Möglichkeit die Gesellschaft mitzugestalten,
  • berufliche Orientierung und das Kennenlernen sozialer Berufsfelder,
  • eine Chance, die persönliche Eignung für einen sozialen Beruf zu prüfen.

Das FSJ dauert in der Regel 12 Monate und beginnt am 1. August oder am 1. September eines Jahres. Die Mindestdauer beträgt 6 Monate, die Höchstdauer beträgt 18 Monate, in Ausnahmefällen bis zu 24 Monaten. Das FSJ kann auch zwischen verschiedenen Einrichtungen aufgeteilt werden, Auslandseinsätze sind ebenfalls möglich. Wichtig ist, dass die verschiedenen Möglichkeiten rechtzeitig mit dem jeweiligen Träger abgeklärt werden.

Das FSJ wird ganztägig als überwiegend praktische Tätigkeit in gemeinwohlorientierten Einrichtungen, insbesondere in Einrichtungen der Wohlfahrtspflege, der Kinder- und Jugendhilfe, einschließlich der Einrichtungen für außerschulische Jugendbildung und Einrichtungen für Jugendarbeit oder der Gesundheitspflege und kulturellen Einrichtungen (Einsatzstellen) geleistet.

Während des FSJ erhalten die Freiwilligen

  • Taschengeld,
  • zum Teil Unterkunft und Verpflegung bzw. Geld dafür,
  • Bildungstage und Begleitseminare,
  • Jahresurlaub, mindestens 25 Tage bei einem 12-monatigen Einsatz,
  • Qualifiziertes Arbeitszeugnis,
  • eine beitragsfreie Versicherung in der gesetzlichen Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung,
  • die Zeit des Dienstes wird bei der Altersvorsorge (Rente) angerechnet,
  • Kindergeld und alle daran geknüpften staatlichen und tariflichen Folgeleistungen.

Das FSJ bietet somit eine Möglichkeit, beispielsweise den Beruf der Altenpflege kennenzulernen, um dadurch eine Entscheidung für die Berufswahl treffen zu können.

In manche Einrichtungen ist es möglich, den Arbeitsbereich der Pflege kennenzulernen, auch in Form von Jahrespraktika.

Im Landkreis Ludwigsburg werden sowohl in ambulanten als auch in stationären Einrichtungen Praktikumstellen für FSJ oder Jahrespraktikanten angeboten.

Nähere Informationen zum FSJ unter www.pro-fsj.de und www.fsj-baden-wuerttemberg.de

Altenpflege - abwechslungsreich, zukunftssicher